Support, Hilfe und Anleitung zu abylon KEYSAFE

Zusätzliche Infos und Hilfe Passwörter sicherun und einfach speichern

Fragen und Antworten zur Software abylon KEYSAFE (FAQ's)

Einfach zu bedienender Passwortmanager für Ihre Kennwörter und Zugangsdaten

Tray-Icon von abylon KEYSAFE Dies kann daran liegen, dass der abylon KEYSAFE schon gestartet und automatisch minimiert wurde. Minimiert bedeutet dabei, dass das Fenster reduziert ist und nur als Tray-Icon neben der Uhr angezeigt wird. In dem Screenshot wird das Roboter-Icon in der Tray-Leiste angezeigt. Durch Doppelklick oder über das Menü der rechten Maustaste kann das Fenster wieder maximiert werden.

Das Fenster kann über das Minimieren-Icon oben rechts wieder zum Tray-Icon minimiert werden.

Infos zum Tray-Icon finden Sie auch auf dieser Seite unter FAQ-Allgemein -> Wo finde ich das Tray-Icon?!

Wenn in der Listenfunktion nur die erste Zeile angezeigt wird, dann sollten Sie die Software abylon KEYSAFE auf die neuste Version updaten (Download-Seite). Danach sollte dieses Problem gelöst sein.

Alternativ bietet auch das Drücken des Update-Icon Abhilfe!

Der Aufbau der Keysafe-Datei ändert sich über die einzelnen Versionen. Aus diesem Grund sind größere Versionssprünge nicht möglich.

Abhilfe

Je nach aktuell eingesetzter Version sollten Sie temporär die Version 7.3, 8.3 und 10.5 auf Ihrem Rechner installieren. Wenn Sie schon Version 8.3 oder 9.x installiert haben, ist es ausreichend die Version 10.5 zu installieren. In der Regel wird Ihr bisheriger Keysafe automatisch importiert und konvertiert. Bitte denken Sie vorher daran, von Ihrem Keysafe ein Backup anzulegen. Nachdem der Import erfolgt ist, können Sie die aktuelle Softwareversion installieren.

Download: abylon KEYSAFE 7.3

Download: abylon KEYSAFE 8.3

Download: abylon KEYSAFE 10.5 

TIPP Von Ihrem Keysafe sollten Sie in regelmäßigen Abständen eine Sicherheitskopie anlegen!

Sollten Sie Probleme haben, so können Sie sich gerne an uns wenden (-> Support-Formular)!

Beim ersten Start des Programms werden Sie gefragt, ob einen neue Datei angelegt werde soll oder eine vorhandene Datei (XML-Format) importiert werden soll.

Besteht bereits eine KEYSAFE-Datei und Sie wollen dennoch eine neue Datei anlegen, so gehen Sie wie folgt vor. Suche Sie die vorhandene Tresordatei, die normalerweise im Verzeichnis Dokumente und Einstellungen steht. Am besten finden Sie die Datei, indem Sie mit der Suchfunktion des Datei Explorer dieses Verzeichnis nach der XML-Datei durchforsten. Standardmäßig entspricht der Dateiname Ihrem Anmeldenamen (ihr_anmeldename.xml). Benennen Sie die Datei um und starten die Software neu. Nun werden Sie gefragt, ob Sie die Datei durch das Backup wiederherstellen wollen. Hier antworten Sie mit NEIN. Nun wird mit dem gleichen Namen eine neue, leere Tresordatei angelegt.

Nochmals Punkt für Punkt:

  1. Suchen der KEYSAFE-Datei (XLM-Format)
  2. Umbenennen
  3. Starten des abylon KEYSAFE
  4. Backup NICHT wiederherstellen

TIPP Sollten Sie Probleme mit der Zugriffsberechtigung haben, dann sollten Sie ebenfalls die gleichnamige Schlüsseldatei (ihr_anmeldename.xmk) umbenennen!

Nach dem ersten Start vom abylon KEYSAFE können Sie selber einen Ort zum Speichern wählen. Voreingestellt ist Ihr Eigenes Verzeichnis\apm. Sie können jederzeit von der Tresordatei (XML - Format) ein Backup anlegen. Wenn Sie jedoch nach dem Backup Ihr Passwort ändern, so gilt dieses nicht für die gesicherte Datei. In diesem Fall müssen Sie Ihr altes Passwort eingeben.

FAQ: Passwort

Informationen zur Passwortverwendung und zugehöriger Sicherheitsfragen.

Der Passwort-Scrambler muss auf jeden Fall deaktiviert sein, wenn ein Passwort oder die SecureID über Kopieren und Einfügen (Copy&Paste) ins Passwortfeld eintragen werden. Andernfalls erkennt das Programm keine Tastatureingabe und das Passwortfeld bleibt sozusagen leer.

Bei der SecureID handelt es sich um ein so genanntes Notfallpasswort. Dieses kann bei Defekt oder Verlust der Chipkarte oder USB-Stick alternativ für die Entschlüsselung eingegeben werden.
Die Ermittlung der SecureID erfolgt während der Verschlüsselung auf der Seite 'Schlüsselverwaltung->SYMM-System'.
Die SecureID ist für jedes verschlüsseltes Objekt (abylon KEYSAFE, abylon CRYPTDRIVE, abylon BASIC, abylon SHAREDDRIVE) identisch und baut sich wie folgt auf:

# + 32 Zeichen + . + 32 Zeichen + # 
(Zeichen nur Zahlen 0-9 oder Buchstaben A-F; z. B. #A54E1CB23F31464AC3B7D65F4557C1D1D. 50F4B4A9EC30705944EB12870284C419#

HINWEIS
- Ab Version 8.3 können sowohl Groß- als auch Kleinbuchstaben eingegeben werden. Bei älteren Versionen ist die Eingabe Case-Sensitive.
- Zur Eingabe sollte der PasswortScrambler deaktiviert werden!
- Die SecureID sollte an einem sicheren Ort aufbewahrt werden!
- Die SecureIDs sind für Verschlüsselung und Windows-Anmeldung unterschiedlich. 

Unter einem "Brute Force Angriff" versteht man das Ausprobieren aller möglichen Zeichenkombinationen von Passwörtern. Zum Beispiel beginnt der Prozess mit 00000001 und geht dann mit 00000002, 00000003, 00000004... weiter. Ein Passwort, das nur 4 Stellen hat und nur aus Zahlen besteht kann leicht innerhalb wenigen Sekunden "geknackt" werden. Ein gutes Passwort sollte aus mindestens 12 Zeichen mit Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht. Zudem sollten keine Wörter aus Wörterbüchern, Namen oder einschlägigen Passwort-Datenbanken verwendet werden. Wer diese Regeln berücksichtigt, kann sicher sein, dass eine wirtschaftliche Entschlüsselung der geschützten Daten in absehbarer Zeit nicht möglich ist.

  

Es ist leider / zum Glück nicht möglich, geschütze Daten ohne das zugehörige Passwort zu öffnen. D.h., die Software von abylonsoft bietet weder eine Hintertür noch einen so genannten "Generalschlüssel". Wenn Sie also ihr Passwort verloren haben, kommen Sie nicht mehr an ihre gespeicherten Daten dran. 

Sie sollten sich die verwendeten Passwörter gut merken und evt. an einer geheimen Stelle aufschreiben. Dies sollte aber nicht auf der Festplatte oder in der nähe des Computers sein. Alternativ bieten so-genannte Passwortmanager (wie z. B. abylon KEYSAFE) die Möglichkeit die unterschiedlichen Passwörter in einer gesicherten Datenbank zu hinterlegen. In diesem Fall müssen Sie sich nur noch ein Passwort merk

Ein unsicheres Passwort ist immer ein Geburtsdatum, eine Nickname, eine Name prinzipiell oder irgend ein anderes Wort, welches häufig gebraucht wird, oder welches im Lexikon steht.

Ein sicheres Passwort ist ein Passwort, das aus verschiedenen zufälligen Zeichen besteht, z.B. myz<_/k)),%06YLbcw3pU. Es besteht aus Sonderzeichen ( ! »§$%&/()==?´*?+#´\ß^.;:_@<>|{[]}), Zahlen (1234567890), Großbuchstaben (QWERTZUIOPÜÄÖLKJHGFDSAYXCVBNM) und Kleinbuchstaben (qwertzuiopüäölkjhgfdsayxcvbnm).

Sollten Sie sich ein solches Passwort nicht merken können, so können Sie auf einen Trick zurückgreifen. Zwar ist das Passwort dann nicht so sicher, wie das vorherige, jedoch immer noch um einiges sicherer wie ?Otto? oder ?Müller?. Und so funktioniert es. Denken Sie sich einen langen Satz aus, den Sie sich leicht merken können, wie z.B. : Ich wohne in der Musterstadt 134b. Meine Telefonnummer ist 123456789.  Nun nehmen Sie von diesem Satz einfach die ersten Buchstaben / Zeichen. In diesem Fall wäre das? IwidM1.Mti1.?. Sie sollten aber darauf achten, dass wenigsten einige Zahlen und Sonderzeichen in dem Satz vorhanden sind. Zudem müssen Sie auf Groß- und Kleinschreibung achten.

Um ein wirklich sicheres Passwort zu erzeugen, sollten Sie den integrierten Passwortgenerator benutzen. Sie finden ihn beispielsweise im abylon KEYSAFE.

FAQ: Installation

Fragen und Antworten zur Installation der Softwareprodukte von abylonsoft.

Ja, denn bei der Installation muss die Software einige Einstellungen vornehmen, wozu nur der Administrator Rechte besitzt. Also melden Sie sich für die Installation als Administrator an oder wenden Sie sich an Ihren zuständigen Administrator.

Mögliche Fehlerursache:

  1. Sie haben die Registrierungsdaten falsch eingegeben! Am sichersten ist es, wenn Sie den Namen und den Registrierungsschlüssel per Kopieren und Einfügen (Copy&Paste) aus der Email direkt in den Registrierungsdialog unserer Software kopieren.
  2. Jeder Lizenzschlüssel wird für jedes Programm und jede Version individuell erstellt. Kontrollieren Sie, ob Ihre Registrierungsdaten auch für die bei Ihnen installierte Version bestimmt sind!

Updates in der gleichen Hauptversionsnummer sind kostenlos. Für Updates auf die nächste Hauptversionnummer fällt eine Updategebühr am. Gerne können Sie bei Fragen oder Problemen mit uns in Kontakt treten.

Sofern dieser Fehler auftritt, sollten Sie das Setup manuell auf der Download-Seite herunter laden und installieren. Alle Einstellungen der Vorgängerversion werden dabei übernommen.

FAQ: Allgemein

Allgemeine Fragen und Antworten zur Software von abylonsoft.

Wechselwirkung mit elektromagnetischer Strahlung

Zunächst einmal benötigen passive RFID-Token (Chipkarte oder Schlüsselanhänger) ein Magnetfeld oder hochfrequente Radiowelle, um mit Energie versorgt zu werden. Dies übernimmt in der Regel der RFID-Kartenleser. Durch leichte Magnet- oder Radiofelder ist die Datenintegrität auf dem RFID-Token nicht gefährdet. Es ist nicht mit einer Löschung der Daten zu rechnen, beispielsweise durch ein Handy, einen Magneten oder Monitor. Ein elektromagnetische Störquelle kann jedoch zu einer Beeinträchtigung der Lese-Zuverlässigkeit führen.

Eine Aufbewahrung des RFID-Token in derselben Hosentasche wie das Handy ist problemlos. Um den Leseprozess nicht zu stören, sollte der RFID-Kartenleser möglichst weit von elektromagnetischen Quellen entfernt aufgestellt werden! In einer Mikrowelle ist dagegen mit einer Zerstörung des RFID-Token zu rechnen.

Tray-Icons sind kleine Schalter, welche in der Taskleiste unten rechts, neben der Uhr angezeigt werden.
Über diese Icons werden Informationen angezeigt und können Funktionen aufgerufen werden. In der Voreinstellungen deaktiviert Windows Tray-Icons von Programmen, sodass diese erst einmal nicht angezeigt werden. Im Folgenden wird beschrieben, wie die Einstellungen zu alle oder einzelne Icons festgelegt werden können.
HINWEIS Die Beschreibung ist allgemein gehalten. Je nach Programm müssen Sie das entsprechende Tray-Icon auswählen. Dieses finden Sie in der Hilfe oder den FAQ's.

Wie öffne ich die Einstellungen für die Tray-Icons?

Links neben der Uhr befindet sich ein kleiner weißer Pfeil nach oben, über den sich die weiteren Tray-Icons anzeigen lassen.

Tray-Icons anpassen

Über "Anpassen" können Sie das Verhalten der Tray-Icons festlegen. Es öffnet sich das Fenster "Infobereichssymbole".
HINWEIS Weiter unten finden Sie alternative Wege zum Öffnen dieses Fensters.

Infobereichssymbole

Im Einstellungsfenster für Infobereichssymbole kann einerseits das Verhalten jedes einzelnen Tray-Icon festgelegt werden.
Suchen Sie dazu das entsprechende Icon aus und wählen als Option "Symbol und Benachrichtigungen anzeigen". Danach finden Sie das Tray-Icon jederzeit links neben der Uhr auf der Taskleiste.
Alternativ können sie auch die Option "Immer alle Symbole und Benachrichtigungen auf der Taskleiste anzeigen" aktivieren. In diesem Fall werden auch die Tray-Icons zukünftiger Programme direkt auf der Taskleiste angezeigt.

Alternative 2 zum Öffnen der Infobereichssymbole-Einstellungen

Fahren Sie mit der Maus auf eine frei Stelle der Taskleiste und drücken die rechte Maustaste. Im Menü wählen Sie den Punkt Eigenschaften. Auf der Seite Taskleiste über den Schalter "Anpassen" öffnet sich der Dialog zum Anpassen der Infobereichssymbole.

Taskleiste Eigenschaften

Alternative 3 zum Öffnen der Infobereichssymbole-Einstellungen

Als weitere Möglichkeit können Sie über das Startmenü auch die Systemsteuerung öffnen. Wählen Sie oben rechts als Anzeige "Große Symbole" oder "Kleine Symbole" aus. Nun können Sie die Einstellungen über das Icon "Infobereichssymbole" öffnen.

Alle Systemsteuerelemente

Aufgrund von Fehlern im Betriebssystem bzw. anderer Software, sowie der Vielgestaltigkeit der zum Einsatz kommenden Hardware müssen scheinbar auftretende Fehler und / oder Unregelmäßigkeiten in der Software von abylonsoft nicht unbedingt auch in dieser Software begründet sein.
D. h. die Wechselwirkungen zwischen unserer Software und Software / Hardware anderer Hersteller sind so vielschichtig, das diese nicht in allen Fällen von uns berücksichtigt werden können. Häufig treten auch Fehler / Mängel in anderer Software (z. B. dem Betriebssystem) auf, die nur in Kombination mit unserer Software wirksam werden. Diese Fehler zeigen sich in der Regel in einer allgemeinen Schutzverletzung oder einem Systemabsturz. Aus diesen Gründen unterziehen wir unsere Software vor der Veröffentlichung einem sehr ausgiebigen Test, um die Probleme und Fehler auf ein Minimum zu reduzieren.

Sollten Sie dennoch auf einen direkten Fehler in unserer Software aufmerksam werden, so werden wir dies so schnell wie möglich beheben. Damit wir den Fehler / das Problem nachvollziehen können, sollten Sie uns alle Einzelheiten mitteilen:

  • Betriebsystem
  • Servicepacks
  • Weitere verwendete Software
  • Wobei ist der Fehler aufgetreten
  • Ist der Fehler reproduzierbar
  • Etc.

Bitte verwenden Sie hierzu unser Supportformular!

Weiteres siehe AGB's

FAQ: Kompatibilität

Fragen und Antworten bei Kompatibilitätsproblen unserer Softwareprodukte mit spezieller Hardware.

Um einen Wechseldatenträger (z. B. USB-Stick) als "Schlüssel" für die Anmeldung und Verschlüsselung oder den mobilen Einsatz (Schalter "Module auf USB-Stick installieren") verwenden zu können, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  1. Der USB-Stick muss gesteckt sein
  2. Der USB-Stick muss ein neues Laufwerk anlegen
  3. Das Laufwerk muss formatiert sein
  4. Das Laufwerk muss beschreibbar sein (Schreibrechte)
  5. Das Laufwerk muss genügend Speicherplatz besitzen
  6. Der Treiber muss das Laufwerk als "Removable Device" (Wechseldatenträger) eintragen

Kartenleser:

Unsere Software unterstützt alle Kartenleser, welche die Standard-Schnittstelle PC/SC anbieten. Zusätzlich muss jedoch darauf geachtet werden, welche Chipkarten der Kartenleser unterstütz. Neben den kontaktbehafteten Chipkarten gibt es bei den Funkchipkarten eine große Vielzahl an Anbietern und unterschiedlichen Techniken. Hier sind beispielsweise die unterstützten Frequenzen 125 kHz (Langwelle) und 13,56 MH (Kurzwelle) zu nennen.Chipkarten:

  • Kontaktbehaftete ACOS1 oder ACOS3 Chipkarten
  • Weitere kontaktbehaftete Prozessor-Chipkarte (auf Anfrage)
  • 13,56 MH Legic ATC
  • weitere 13,56 MH (auf Anfrage)
  • 13,56 MH Mifare Classic
  • 13,56 MH Mifare Desfire
  • 13,56 MH Mifare UX
  • 125 kHz HITAG (auf Anfrage)
  • 125 kHz EM (auf Anfrage)
  • weitere RFID-Karten/-Keyfobs (auf Anfrage)

Unsere Software kann für 30 Tage im vollen Umfang getestet werden. Dieses Angebot sollten Sie unbedingt nutzen. Daneben können Sie sich bei Fragen zur Kompatibilität vertrauensvoll an uns wenden.
Auf unserer Hardware-Seite finden Sie zudem eine Auswahl an kompatiblen Kartenlesern und Chipkarten.

Supportanfrage zur abylon KEYSAFE Tresor für Passwörter und Zugangsdaten

29 Supportanfragen - » Supportanfrage eintragen

Seite: 1 von 3   Weiter »

Avatar von Lia2 #240

Lia2 - Eintrag vom: 26.11.2018 um 16:24 Uhr 
Software-Version: unbekannt - Betriebssystem: Win 10

Frage: Wo speichert der Keysafe die Dateien?

Auf der Festplatte finde ich einige Dateien, die dem Keysafe zuzuordnen sind.
Wo genau speichert die Software abylon KEYSAFE die Daten ab?

Avatar des abylonsoft-Support #240

Antwort:

Den Speicherort der Keysafe-Datei kann beim Anlegen festgelegt werden.
Als Voreinstellung gibt die Software C:\Users\[Anmeldename]\Documents\abylonsoft vor. Dieses ist auch unter "Eigene Dokumente\abylonsoft" zu finden. In diesem Verzeichnis legt die Software auch ein Backup an, sobald sich der Inhalt geändert hat.

Zusätzlich wird eine Iteration-Backup in 3 Stufen von der Keysafe-Datei angelegt. Dies ist im Code fest verdrahtet und kann nicht geändert werden. Das Verzeichnis lautet:
C:\Users\[Anmeldename]\Documents\abylonsoft\Backup
entspricht
"Eigene Dokumente\abylonsoft\Backup"

Avatar von Timon #239

Timon - Eintrag vom: 22.11.2018 um 18:57 Uhr 
Software-Version: 17 - Betriebssystem: Win 10

Frage: Benutzername läßt sich nicht ändern

Bei einer der Eintragung wollte ich den Benutzernamen von Großbuchstaben in Kleinbuchstaben korrigieren (hat sich inzwischen im entsprechenden Logon einer Webseite geändert).
Das wird aber nicht so abgespeichert, sondern wird immer wieder in der ursprünglichen Groß-Schreibweise angezeigt.

Avatar des abylonsoft-Support #239

Antwort:

Scheinbar bekommt die Software beim Ändern von Großbuchstaben in Kleinbuchstaben oder umgekehrt dies nicht mit. Der Entwickler schaut sich dies jedoch noch einmal an.
Aktuell müssten Sie wie folgt vorgehen:

  1. Ändern des Benutzernamen, wobei mindestens ein Zeichen geändert oder hinzugefügt wird. Beispielsweise könnte am Ende eine Zahl angefügt werden.

  2. Durch Wechseln des Eintrages werden die Änderungen übernommen.

  3. Nun kann der korrekte Benutzername eingetragen werden. Dieser wird nun auch in der korrekten Schreibweise gespeichert.

Avatar von F. René #238

F. René - Eintrag vom: 21.11.2018 um 17:36 Uhr 
Software-Version: 9.00.07.1 - Betriebssystem: Windows 10, 64 Bit, früher Windos 7

Frage: Ist diese Version kompatibel mit Windows 10?

Muss eine aktuellere Version heruntergeladen werden und wie können dann die Einträge übernommen werden?

Avatar des abylonsoft-Support #238

Antwort:

Die Version 9 unserer Software abylon KEYSAFE ist schon viele Jahre alt und wir können nicht versprechen, ob diese unter Windows 10 lauffähig ist. Einige ältere Programm können mit dem entsprechenden Kompatibilitätsmodus auch unter Windows 10 ausgeführt werden.
Für das Update auf die aktuelle Version 17 sind leider mehrere Schritte notwendig. Hierzu muss zuerst die Version 10.5 installiert, registriert und die Keysafedatei importiert werden.
Im Anschluss kann dann die aktuelle Version unserer Software installiert werden.

Schritt für Schritt Anleitung:


  1. Backup von den aktuellen Keysafe-Dateien vornehmen. Diese Dateien stehen in der Regel in "[Ihr Eigenes Verzeichnis]\apm" und lauten "[Ihr Anmeldename].xml".
    Notfalls kann nach dieser Datei auch gesucht werden. Es sollte das Dateidatum von der letzten Änderung im Keysafe besitzen.

  2. Download und Installation der Software abylon KEYSAFE in der Version 10.5.
    Download-Link: https://www.abylonsoft.de/download/keysafe_v105.exe
    Nach der Installation sollte die bisherige Keysafe-Datei automatisch importiert und konvertiert werden.
    Falls notwendig, kann diese Version mit den folgenden Daten registriert werden:
    Name oder CD-Key: KEYSAFE-UPDATE
    Schlüssel: 00DE-362C61B4-000BC9D31C-D10M0

  3. Installation der aktuellen Keysafe-Version:
    Setup für Windows 8 und 10: Link
    Setup für Windows XP bis 7: Link
    Auch hier erfolgt der Import und die Konvertierung der Keysafe-Daten automatisch.

Avatar von Gernot G. #236

Gernot G. - Eintrag vom: 11.11.2018 um 08:57 Uhr 
Software-Version: 10.50.07.3 - Betriebssystem: Win 10 64 bit

Frage: Fehlfunktion

Am 02.02.2018 habe ich ihnen diese Info geschickt.
Der Button in der Menüleiste mit der Funktion "Ausblenden" schließt das Programm genauso wie der Button "Schließen".
Wie bekomme ich das hin das der Button "Ausblenden" seiner Funktion gerecht wird und ich nicht jedes mal nach dem Betätigen desselben das Programm neu starten muss.
Die Antwort lautete: Vielen Dank für den Hinweis. Die Entwickler schauen sich das einmal an und korrigieren den Fehler.
Ich denke in der nächsten Version sollte das Problem behoben sein.
Hat sich daran etwas geändert?

Avatar des abylonsoft-Support #236

Antwort:

Hallo Gernot,
ist ist uns durchgegangen.

Nun haben wir uns direkt daran gesetzt und den Fehler in dem aktuellen Keysafe-Setup korrigiert. Sollte noch etwas sein, bitte erneut melden.

Avatar von Tibur M. #219

Tibur M. - Eintrag vom: 28.05.2018 um 10:55 Uhr 
Software-Version: 9.50.07.7 - Betriebssystem: Win 10

Frage: alles weg !!!

will eben die App öffnen; mußte anders als gewohnt 2x das PW eingeben, dann fand ich KEINE meiner EInträge mehr - eine Katastrophe !!!! Gestern Abend funktionierte noch der Tresor wie gewohnt.
was ist passiert -- wie bekomme ich meine Daten wieder ???

Avatar des abylonsoft-Support #219

Antwort:

Hallo Herr Tibur M.,
es hört sich für uns so an, als ob die Keysafe-Datei nicht mehr vorhanden war und die Software daher eine neue Keysafe-Datei angelegt hat.

Übrigens, ohne eine fremde Einwirkung ändert sich an unserer Software nichts. Daher sollten Sie sich erst einmal fragen, was sich in der letzten Zeit geändert hat. Z. B.:

  • Update
  • Virenscanner
  • Tuning-Tools
  • Virus oder sonstige Schadsoftware

um nur ein paar der möglichen Beispiele zu nennen.
Alternativ können sie auch die Keysafe-Dateien aus Ihrem Backup herstellen und in der Software neu einladen.

Avatar von Gernot G. #211

Gernot G. - Eintrag vom: 02.02.2018 um 18:05 Uhr 
Software-Version: 16.50.07.3 - Betriebssystem: Windows10x 64

Frage: Fehlfunktion bei Button

Der Button in der Menüleiste mit der Funktion "Ausblenden" schließt das Programm genauso wie der Button "Schließen".
Wie bekomme ich das hin das der Button "Ausblenden" seiner Funktion gerecht wird und ich nicht jedes mal nach dem Betätigen desselben das Programm neu starten muss.
Danke

Avatar des abylonsoft-Support #211

Antwort:

Vielen Dank für den Hinweis. Die Entwickler schauen sich das einmal an und korrigieren den Fehler.
Ich denke in der nächsten Version sollte das Problem behoben sein.

Avatar von Gernot G. #208

Gernot G. - Eintrag vom: 14.01.2018 um 14:00 Uhr 
Software-Version: 16.50.07.3 - Betriebssystem: Win 10

Frage: Komplettsicherung meines KeySafe

Sehr geehret Herren,
Ich möchte vom KeySafe eine Komplettsicherung erstellen um sie bei einer Neuinstallation auf einem neuen PC wieder zu übernehmen. Ich finde dazu keine Möglichkeit. Das Angebot in den "Datenbankeinträge", "alles exportieren" bezieht sich immer nur auf den ausgewählten Ordner und wird im rtf-Format gespeichert. Ich möchte aber eine nicht lesbare und alles beinhaltende Datei. Wie ist das möglich?
Anmerkung: Vor längerer Zeit hatte ich Herrn Dr. Klabunde zwecks Markierung von Einträgen im Feld "Text" kontaktiert. In der Vorgängerversion war das nur mit der Shift Taste möglich. Min Hinweis das mit der Maus zu ermöglichen wurde in der jetzigen Version eingearbeitet. Das finde ich sehr gut, danke.
Mit ferundlichen Grüßen aus dem Erzgebirge
G. Graupner

Avatar des abylonsoft-Support #208

Antwort:

Um die Passwörter und Zugangsdaten auf einen anderen Rechner zu übertragen, gehen Sie wie folgt vor:



  1. Öffnen Sie den Keysafe auf dem alten PC und wechseln auf die Seite "Einstellungen". Dort wird der Pfad zur verschlüsselten Passwortdatei angezeigt.

  2. Öffnen Sie den Datei Explorer und wechseln in das entsprechende Verzeichnis.

  3. Kopieren Sie die XML-Datei auf beispielsweise einen USB-Stick.

  4. Kopieren Sie die XML-Datei vom USB-Stick auf den neuen PC.

  5. Installieren Sie das passende Setup des Keysafe (in Ihrem Fall die aktuelle Version 16.5).

  6. Nach der Installation des Setups werden Sie gefragt, ob ein neuer Keysafe angelegt oder ein vorhandener Keysafe ausgewählt werden soll. Hier können Sie nun die XML-Datei auswählen. Zum Öffnen muss natürlich das passende Passwort eingegeben oder der Hardwareschlüssel gesteckt werden.


Ich hoffe ich konnte Ihnen hiermit helfen. Sollten noch Fragen offen sein, so können Sie sich gerne erneut melden.

Avatar von tih-sih #205

tih-sih - Eintrag vom: 08.12.2017 um 12:08 Uhr 
Software-Version: unbekannt - Betriebssystem: Windows 10

Frage: Welche Chipkarte benutzen?

Hallo,
ich will mir den Keysafe kaufen und besitze einen Reiner cyberJack e-com plus Kartenleser.
Welche Chipkarte brauche ich zum Benutzen des Keysafe?
Danke für Ihre Antwort.
Gruß
Thomas

Avatar des abylonsoft-Support #205

Antwort:

Sie können probieren, ob unsere Software Ihre EC- oder Kreditkarte akzeptiert. Dazu können Sie in den erweiterten Einstellungen auf der Seite "Schlüsselverwaltung -> SYMM-System" die Karte über das Icon- "SecureID anfordern" testen. Sofern Sie keine entsprechende Karte besitzen, können wir Ihnen eine Prozessorchipkarte über unseren Shop zur Verfügung stellen.

An dieser Stelle möchten wir noch darauf aufmerksam machen, dass die Kartenleser von Reiner SCT Probleme mit unserer Software bereiten können, gerade im Zusammenhang mit Banking-Software.

Avatar von Graf von M. #190

Graf von M. - Eintrag vom: 23.06.2017 um 18:37 Uhr 
Software-Version: 11.30.07.2 - Betriebssystem: Windows 10

Frage: Zugangsdaten verloren

Für mein Passwortprogramm, das ich im August 2014 erworben habe, sind mir die Zügangsdaten ( CD-Key und Lizenzcode) verloren gegangen. Können Sie mir diese nochmals zuschicken, da ich das Programm reaktivieren muss.
MfG Wolfgang Graf von M.

Avatar des abylonsoft-Support #190

Antwort:

Daten wurden noch einmal versendet.

Avatar von Wolfgang Johansen #189

Wolfgang Johansen - Eintrag vom: 11.06.2017 um 18:21 Uhr 
Software-Version: 16.07.00.2 - Betriebssystem: Windows 10

Frage: Wie kann ich die Passwortabfage, die bei jedem Systemstart erscheint, abschalten?

Hallo,
bei jedem Start des Betriebssystems Windows 10 erscheint die Passwortabfrage von abylon Keysafe.
Ich habe da wohl bei der Installation etwas falsch beantwortet?
Es ist für mich sehr nervig, diese jedes mal zu beantworten oder weg zu klicken.
Wie kann ich die Passwortabfage, die bei jedem Systemstart erscheint, abschalten?
Danke

Avatar des abylonsoft-Support #189

Antwort:

Hallo wolfgang,
dazu muss einfach das SSO-Modul (Single Sign-On) deaktiviert werden. Danach wird das Passwort nur abgefragt, wenn der Keysafe geöffnet wird.
Vorgehen zum deaktivieren der SSO-Funktionalität:


  1. Öffnen des abylon KEYSAFE Dialoges

  2. Wechseln auf die Seite "Einstellungen"

  3. In der Icon-Leiste das 1. Icon anklicken (Ampel-Mänchen)


Danach an sollte die SSO-Funktionalität deaktiviert sein!

Supportanfrage stellen

Bitte nutzen Sie für allgemeine Kommentare unser Kommentar-Formular!

Bitte geben Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym (Alias) für die Anrede an!
Ihre Email-Adresse wird nur für Rückfragen und Benachrichtigung benötigt und wird nicht gespeichert!
Bitte geben Sie das von Ihnen eingesetzte Betriebssystem (inkl. Servicepack und 32- oder 64-Bit Plattform) oder "unbekannt" an!
Bitte geben Sie die Versionsnummer unserer Software oder "unbekannt" an? Die Versionsnummer wird im Über-Dialog unserer Software angezeigt.
Umreißen Sie Ihr Problem in einer kurzen Frage!

Je ausführlicher Sie Ihr Problem beschreiben, desto eher können wir helfen. Rückfragen können wir nur stellen, wenn Sie Ihre Email-Adresse korrekt angegeben haben.
Ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere diese hiermit.