Sicher Surfen über VPN
Tutorial 14 von 14

Anonymität ist im World Wide Web ein hohes Gut. Aus dem Grund verwundert es nicht, dass sich viele Nutzer die Dienste eines VPNs zunutze machen. Doch allein die Tatsache, dass eine solche Anwendung eingesetzt wird, hat noch nicht automatisch eine höhere Sicherheit zufolge. Worauf es in diesem Kontext wirklich ankommt, das wollen wir hier in diesem Artikel genauer unter die Lupe nehmen.

1. Wie funktioniert das VPN?

Bild zu Wie funktioniert das VPN?

Bevor es möglich ist, einen genauen Blick auf die möglichen Risiken zu werfen, muss zunächst die Funktionsweise grob skizziert werden. VPN ist eine Abkürzung und steht für "Virtual Private Network". Damit handelt es sich um nichts anderes als eine geschlossene Verbindung zwischen mehreren Computern. Ganz klassisch wird ein VPN zum Beispiel dazu verwendet, um Mitarbeitern eines Unternehmens von unterwegs aus Zugriff auf das Firmennetzwerk zu gewähren.

Gerade in den letzten Jahren ist zudem die Zahl der privaten Nutzer sehr stark gestiegen. Auch sie sind daran interessiert, sich die Vorzüge des VPNs zunutze zu machen. Sie suchen dabei vor allem nach einer Möglichkeit, um völlig anonym surfen zu können.


2. Mögliche Gefahren der VPN-Dienste

Zugleich ist es wichtig, all die potenziellen Gefahren nicht einfach außer Acht zu lassen, die mit dem VPN in Verbindung stehen können. Ja, die Netzwerke sind dazu in der Lage, die Privatsphäre bei der Nutzung des World Wide Webs deutlich zu erhöhen. Doch von völliger Anonymität kann letztlich keine Rede sein. Denn während die Nutzungsdaten für Außenstehende nicht sichtbar sind, ist zumindest der VPN-Anbieter selbst dazu in der Lage, diese genau einzusehen.

Zugleich gibt es viele VPN-Anbieter, die über keine eigene Infrastruktur verfügen. Sie mieten stattdessen fremde Server und Rechenzentren an. In dem Fall liegt eine weitere Sicherheitslücke vor, da auch die Integrität des Betreibers sichergestellt sein muss, um die Anonymität und Verschlüsselung zu gewährleisten.

Schon an diesem Punkt wird deutlich, weshalb es von so großer Bedeutung ist, sich für einen seriösen Vertreter der Branche zu entscheiden. Erst auf diesem Wege bietet sich die Möglichkeit, die Sicherheit des Surfens zu erhöhen und zugleich ein besseres Verhältnis von Preis und Leistung zu erzielen.


3. Den passenden Anbieter finden

In der Tat gibt es in diesen Tagen eine große Anzahl an unterschiedlichen VPN Angeboten, die in Betracht gezogen werden können. Wichtig ist zum einen, auf die notwendige Kompatibilität zu achten. Besonders das jeweilige Betriebssystem, wie zum Beispiel Windows 10, ist in diesem Kontext von großer Bedeutung. Auch hierfür gibt es spezielle Anwendungen und Angebote, die in Betracht gezogen werden können. Zu den VPN Windows 10 Anwendungen geht es hier entlang.

Bei der Auswahl handelt es sich letztlich auch um eine Frage des Preises. Besonders für private Nutzer sollten sich die laufenden Kosten in einem fairen Rahmen bewegen. Führende Unternehmen der Branche stellen ihre Dienste in diesen Tagen schon ab einer Summe von fünf Euro pro Monat zur Verfügung. Fallen die Kosten bedeutend höher aus, so lohnt es sich, noch einmal einen Vergleich der unterschiedlichen Angebote anzustrengen.

Auf der anderen Seite spielt die Nutzerfreundlichkeit bei der Auswahl des VPN Clients eine wichtige Rolle. Besonders für Laien, die wenig auf dem Feld der IT bewandert sind, ist eine einfache Bedienbarkeit von großer Bedeutung. Je besser dies ein Unternehmen in die Tat umsetzen kann, desto eher lohnt es sich, seine Dienste in Anspruch zu nehmen.


Themenbezogene Software zu:
Sicher Surfen über VPN

Software abylon SHAREDDRIVE

abylon SHAREDDRIVE:

Verschlüsselte Dateiablage für Multiuserzugriff in Netzwerken

Info Kaufen Testen

Software abylon CRYPT in the BOX

abylon CRYPT in the BOX:

Autoverschlüsselung für Ihre Dateien

Info Kaufen Testen

Software abylon SELFCERT

abylon SELFCERT:

Erstellen von selbstsignierten X.509 Testzertifikaten

Info Kaufen Testen

Kommentar eintragen

Bitte nutzen Sie für Supportanfragen unser Support-Formular!


Ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere diese hiermit.