Tutorial 11 von 11:
Drucker druckt nicht: Mögliche Fehler und Lösungsansätze

Warum funktioniert der Drucker nicht?

In manchen Fällen können selbst die kleinsten Konfigurationsfehler das ganze System eines Computers lahmlegen – das gilt für Drucker genauso. Ist ein Treiber fehlerhaft oder die Software falsch installiert, kann dies schnell zum Stillstand führen. Aber auch banale Probleme wie nicht eingesteckte Kabel oder leere Druckerpatronen sorgen dafür, dass der Drucker streikt. Bei einem WLAN-Drucker kann es unter anderem auch an derzeitigen Verbindungsproblemen liegen.

Die fünf häufigsten Fehlerquellen

1. Tinte oder Toner aufgebraucht

In der Hitze des Gefechts kann es schnell vorkommen, dass Nutzer einfach vergessen, die Patronen zu wechseln und sich im Nachhinein fragen, warum nichts funktioniert. Diese Situation können Sie allerdings vermeiden, indem Sie immer wieder einen Blick auf den derzeitigen Tinten- oder Tonerstand werfen. Sobald Buchstaben oder Bilder blass oder Zeilen ausgelassen werden, ist es an der Zeit, die Patrone oder Kartusche zu wechseln.

Um herauszufinden, wie es um Ihren derzeitigen Druckerstand steht, klicken Sie auf das Druckersymbol in der Windowsleiste. Sollte dieses Symbol bei Ihnen nicht auftauchen, können Sie auch in den Druckereinstellungen einen Blick auf den Stand Ihrer Patronen werfen. Ist der Zustand kritisch, wird es an der Zeit, die Druckerpatrone zu wechseln. Alles zum Thema Druckerpatronen recyceln erfahren Sie hier.


2. Drucker druckt Streifen und lässt Zeilen aus

Lässt der Drucker einzelne Zeilen und Buchstaben aus oder druckt nur leere Seiten, obwohl die Tintenpatronen neu sind, kann dies an etwaigen Verschmutzungen liegen. Je älter ein Drucker ist, desto mehr Staub und Schmutz setzen sich im Inneren fest. Betroffen ist hierbei häufig der Druckkopf, der mitunter für die bekannten Streifen oder Flecken verantwortlich ist. Im schlimmsten Fall kann die Verschmutzung sogar zum Totalausfall des Geräts führen.

Hierzu bieten einige Drucker spezielle Reinigungen der Druckerdrüsen an. Diese finden Sie entweder in einer App oder direkt am Drucker.


3. Drucker wird nicht erkannt

Ist der Drucker korrekt mit dem PC verbunden, wird aber trotzdem nicht von Windows erkannt, sollten Sie zunächst den Drucker an einer anderen USB-Buchse anschließen. Wird das Gerät noch immer nicht erkannt, ziehen Sie den Stecker und deinstallieren Sie alle auf dem Computer befindlichen Drucker-Treiber. Anschließend starten Sie den PC neu und suchen die Homepage des Herstellers auf. Von dort aus laden Sie die neuesten Drucker-Treiber herunter. Nun können Sie den Drucker erneut anschließen und die Treiber installieren.


4. Falsche Druckereinstellungen

Multifunktionsgeräte, die neben dem Drucken auch als Kopierer und Scanner fungieren, können mit falschen Einstellungen schnell problematisch werden. Überprüfen Sie daher in den Einstellungen, ob wohl alles richtig eingestellt ist. Sind die Seitenränder beispielsweise falsch eingestellt, sorgt dies meist dafür, dass Seitenende oder Seitenanfang nicht mitgedruckt werden. Bevor Sie daher einen Druckauftrag starten, sollten Sie stets die Einstellungen überprüfen.


5. Druckauftrag wurde gestoppt

Haben Sie einen Druckauftrag angehalten, blockiert dieser meist die ganze Warteschlange und muss zuerst entfernt werden. Hierzu suchen Sie die Systemeinstellungen auf und klicken auf Drucker und Geräte. Anschließend geht es weiter über das Symbol des Druckers. Von dort aus werden alle aktiven Aufträge ersichtlich. Hier können Sie den gestoppten Auftrag mit einem Rechtsklick entweder neu starten oder abbrechen.


Themenbezogene Software zu:
Drucker druckt nicht: Mögliche Fehler und Lösungsansätze

Software abylon EXIF-CLEANER

abylon EXIF-CLEANER:

Zeigt Meta-Dateiinformationen von Bildern und löscht diese

Info Kaufen Testen

Kommentar eintragen

Bitte nutzen Sie für Supportanfragen unser Support-Formular!


Ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere diese hiermit.