Support, Hilfe und Anleitung zu abylon SELFCERT

Zusätzliche Infos und Hilfe Generiere Software-Zertifikate

FAQ abylon SELFCERT Generierung von selbstsignierten X.509 v3 Testzertifikaten (PKCS / RSA)

Dazu müssen Sie nur das entsprechende Zertifikat (*.PFX Datei) erneut installieren. Während des Installationsvorganges können Sie nun die neue Sicherheitsstufe wählen oder das geänderte Passwort festlegen (nur hohe Sicherheit!). Ein vorheriges Löschen des alten Zertifikates aus der Windows-Zertifikatsdatenbank ist nicht notwendig. Das ursprüngliche Zertifikat und die entsprechende Sicherheitsstufe/Passwort werden bei der Installation einfach überschrieben.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wechseln Sie im Datei Explorer in das Verzeichnis, in dem die PFX-Zertifikatsdatei gespeichert ist
  2. Starten Sie das Installationsprogramm durch Doppelklick
  3. Befolgen Sie die Anweisungen im Installationsprogramm und legen Sie hier die gewünschte Sicherheitsstufe und das neue Passwort fest

HINWEIS Die Anleitung zur Installation eines Zertifikates finden Sie in unserm Online-Anleitung!

TIPP Da auf diesem Weg eine einfache Änderung des Passwortes oder der Sicherheitsstufe möglich ist, sollten Sie die PFX-Zertifikatsdatei unbedingt durch ein Passwort sichern!

FAQ Installation und Registrierung

Ja, denn bei der Installation muss die Software einige Einstellungen vornehmen, wozu nur der Administrator Rechte besitzt. Also melden Sie sich für die Installation als Administrator an oder wenden Sie sich an Ihren zuständigen Administrator.

Mögliche Fehlerursache:

  1. Sie haben die Registrierungsdaten falsch eingegeben! Am sichersten ist es, wenn Sie den Namen und den Registrierungsschlüssel per Kopieren und Einfügen (Copy&Paste) aus der Email direkt in den Registrierungsdialog unserer Software kopieren.
  2. Jeder Lizenzschlüssel wird für jedes Programm und jede Version individuell erstellt. Kontrollieren Sie, ob Ihre Registrierungsdaten auch für die bei Ihnen installierte Version bestimmt sind!

Updates in der gleichen Hauptversionsnummer sind kostenlos. Für Updates auf die nächste Hauptversionnummer fällt eine Updategebühr am. Gerne können Sie bei Fragen oder Problemen mit uns in Kontakt treten.

Sofern dieser Fehler auftritt, sollten Sie das Setup manuell auf der Download-Seite herunter laden und installieren. Alle Einstellungen der Vorgängerversion werden dabei übernommen.

FAQ Allgemein

Tray-Icons sind kleine Schalter, welche in der Taskleiste unten rechts, neben der Uhr angezeigt werden.
Über diese Icons werden Informationen angezeigt und können Funktionen aufgerufen werden. In der Voreinstellungen deaktiviert Windows Tray-Icons von Programmen, sodass diese erst einmal nicht angezeigt werden. Im Folgenden wird beschrieben, wie die Einstellungen zu alle oder einzelne Icons festgelegt werden können.
HINWEIS Die Beschreibung ist allgemein gehalten. Je nach Programm müssen Sie das entsprechende Tray-Icon auswählen. Dieses finden Sie in der Hilfe oder den FAQ's.

Wie öffne ich die Einstellungen für die Tray-Icons?

Links neben der Uhr befindet sich ein kleiner weißer Pfeil nach oben, über den sich die weiteren Tray-Icons anzeigen lassen.

Tray-Icons anpassen

Über "Anpassen" können Sie das Verhalten der Tray-Icons festlegen. Es öffnet sich das Fenster "Infobereichssymbole".
HINWEIS Weiter unten finden Sie alternative Wege zum Öffnen dieses Fensters.

Infobereichssymbole

Im Einstellungsfenster für Infobereichssymbole kann einerseits das Verhalten jedes einzelnen Tray-Icon festgelegt werden.
Suchen Sie dazu das entsprechende Icon aus und wählen als Option "Symbol und Benachrichtigungen anzeigen". Danach finden Sie das Tray-Icon jederzeit links neben der Uhr auf der Taskleiste.
Alternativ können sie auch die Option "Immer alle Symbole und Benachrichtigungen auf der Taskleiste anzeigen" aktivieren. In diesem Fall werden auch die Tray-Icons zukünftiger Programme direkt auf der Taskleiste angezeigt.

Alternative 2 zum Öffnen der Infobereichssymbole-Einstellungen

Fahren Sie mit der Maus auf eine frei Stelle der Taskleiste und drücken die rechte Maustaste. Im Menü wählen Sie den Punkt Eigenschaften. Auf der Seite Taskleiste über den Schalter "Anpassen" öffnet sich der Dialog zum Anpassen der Infobereichssymbole.

Taskleiste Eigenschaften

Alternative 3 zum Öffnen der Infobereichssymbole-Einstellungen

Als weitere Möglichkeit können Sie über das Startmenü auch die Systemsteuerung öffnen. Wählen Sie oben rechts als Anzeige "Große Symbole" oder "Kleine Symbole" aus. Nun können Sie die Einstellungen über das Icon "Infobereichssymbole" öffnen.

Alle Systemsteuerelemente

Aufgrund von Fehlern im Betriebssystem bzw. anderer Software, sowie der Vielgestaltigkeit der zum Einsatz kommenden Hardware müssen scheinbar auftretende Fehler und / oder Unregelmäßigkeiten in der Software von abylonsoft nicht unbedingt auch in dieser Software begründet sein.
D. h. die Wechselwirkungen zwischen unserer Software und Software / Hardware anderer Hersteller sind so vielschichtig, das diese nicht in allen Fällen von uns berücksichtigt werden können. Häufig treten auch Fehler / Mängel in anderer Software (z. B. dem Betriebssystem) auf, die nur in Kombination mit unserer Software wirksam werden. Diese Fehler zeigen sich in der Regel in einer allgemeinen Schutzverletzung oder einem Systemabsturz. Aus diesen Gründen unterziehen wir unsere Software vor der Veröffentlichung einem sehr ausgiebigen Test, um die Probleme und Fehler auf ein Minimum zu reduzieren.

Sollten Sie dennoch auf einen direkten Fehler in unserer Software aufmerksam werden, so werden wir dies so schnell wie möglich beheben. Damit wir den Fehler / das Problem nachvollziehen können, sollten Sie uns alle Einzelheiten mitteilen:

  • Betriebsystem
  • Servicepacks
  • Weitere verwendete Software
  • Wobei ist der Fehler aufgetreten
  • Ist der Fehler reproduzierbar
  • Etc.

Bitte verwenden Sie hierzu unser Supportformular!

Weiteres siehe AGB's

CHM-Dateien sind sogenannte HTML-Hilfe-Dateien, die mit einem entsprechenden Programm angezeigt werden. Bei Windows 2000 und Windows XP wird das entsprechende Programm schon mit dem Betriebssystem mitgeliefert. Bei älteren Betriebssystem muss evtl. das entsprechende Anzeigeprogramm (Viewer) separat installiert werden (Download bei Microsoft >> hhupd.exe).

Weitere Gründe für diesen Fehler:

  1. Die Hilfe-Datei (*.chm) befindet sich NICHT im Programmverzeichnis.
  2. Das Programm wurde auf einem gemappten Netzwerklaufwerk installiert. Dabei wird die Meldung im Viewer "Aktion abgebrochen" angezeigt. (Dies ist eine neue Sicherheitsrichtlinie von Microsoft und tritt nach dem Sicherheitsupdate MS05-26 oder MS04-23 auf >> Weitere Infos bei Microsoft)

Abhilfe zu Fall 1: Neuinstallation des Programms!

Abhilfe zu Fall 2: Um die Sicherheitseinschränkungen so zu lockern, dass Hilfe-Dateien im eigenen Intranet (Netzwerk) angezeigt werden, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen der Registydatei 'Start->Ausführen->Regedit'
  2. Anlegen des folgenden Eintrags:

Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE
Pfad (Subschlüssel): SOFTWARE\Microsoft\HTMLHelp\1.x\itssRestrictions\
(falls Schlüssel "itssRestrictions" noch nicht exsistiert, bitte neu anlegen!)
Wertname: MaxAllowedZone
Werttyp: DWORD
Wert: 1

  1. Evtl. Neustart des Rechners!

Download des Registry-Patches ohne Gewähr: Anzeige der Hilfe-Datei

Hinweis zu möglichen Werten:

0 = Nur lokalen Rechner (Standard nach dem Sicherheitsupdate)
1 = Lokaler Rechner + Lokale Internetzone (Netzwerk)
2 = Lokaler Rechner + Lokale Internetzone (Netzwerk) + Vertrauenswürdige Seiten
3 = Lokaler Rechner + Lokale Internetzone (Netzwerk) + Vertrauenswürdige Seiten + Internet
4 = Lokaler Rechner + Lokale Internetzone (Netzwerk) + Vertrauenswürdige Seiten + Internet + Eingeschränkte Seiten

Durch die immer schneller werdende Versionszyklen konnten wir die Hilfe-Datei seit einiger Zeit nicht mehr aktualisieren.

Wir bieten jedoch jedem Anwender auf der Homepage einen umfangreichen FAQ-Bereich und ein Support-Forum an. Sollten Sie hier nicht fündig werden, so können Sie Ihre Anfrage auch über unserem Support-Formular an uns schicken. Wir antworten in der Regel innerhalb von 24-48 Stunden.

Um einen Wechseldatenträger (z. B. USB-Stick) als "Schlüssel" für die Anmeldung und Verschlüsselung oder den mobilen Einsatz (Schalter "Module auf USB-Stick installieren") verwenden zu können, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  1. Der USB-Stick muss gesteckt sein
  2. Der USB-Stick muss ein neues Laufwerk anlegen
  3. Das Laufwerk muss formatiert sein
  4. Das Laufwerk muss beschreibbar sein (Schreibrechte)
  5. Das Laufwerk muss genügend Speicherplatz besitzen
  6. Der Treiber muss das Laufwerk als "Removable Device" (Wechseldatenträger) eintragen

Supportanfrage zur abylon SELFCERT Selbstsignierte X.509 v3 Testzertifikate

6 Supportanfragen - » Supportanfrage eintragen

Gravatar Icon von Frank S. #147

Frank S. - Eintrag vom: 14.04.2016 um 09:34 Uhr 
Software-Version: 15.00.06.2 - Betriebssystem: Win7 64bit

Frage: Wie kann ich ein erstelltes Zertifikat ändern?

Beim erstellen eines Zertifikates werden einige Daten eingegeben (Zertifikatsinhaber , E-Mailadresse, Staat/Provinz, Stadt, Organisation etc.)
Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden diese Daten zu sepichern.
Wenn ein erstelltes Zertifikat geändert werden soll, muss dieses jedesmal erneut erstellt werden.
Kann man das Programm dahingehend erweitern, dass die Daten in einer Art Template-Datei gespeichert werden können und man dieses bei Bedarf laden kann?

Gravatar Icon von abylonsoft #147

Antwort:

Hallo Frank,
vielen Dank für die Anregung.
Wir werden uns zusammensetzen und diskutieren, ob dies für die Allgemeinheit sinnvoll ist und wie wir dies umsetzen können. Daher können wir aktuell keine Angaben machen, ob und wann eine entsprechende Funktionalität umgesetzt wird.
Weitere Anregungen sind jederzeit willkommen.

Gravatar Icon von Martin B. #131

Martin B. - Eintrag vom: 25.11.2015 um 15:54 Uhr 
Software-Version: 11.30.06.2 - Betriebssystem: WIN XP

Frage: Entfernen von Zertifikaten

Guten Tag, ich habe vor ca 2 Jahren auf einem XP Rechner ein mit Celfcert erstelltes Zertifikat installiert und dies für eine Excel (Office 2003) Datei verwendet.
Da es mit einem neuen Rechner (WIN 7) Probleme mit dieser Datei gibt, möchte ich das Zertifikat von dem XP Rechner entfernen damit ich die entsprechenden Dateien auch auf anderern Rechnern bearbeiten kann. Momentan kann ich die Datei auf dem WIN 7 Rechner einmal öffnen und bearbeiten. Nach einem erstmaligem Spréichern lässt sich die Datei nicht wieder öffnen und Excel stürtz ab. Auf dem XP Rechner kann ich die Datei unbegrenst öffnen und speichern.
Ich finde aber den Certmanager nicht mehr, in dem die Zertifikate verwaltet werden. Wie kann ich den Certmanager instalieren oder, wenn er Bestandteil des Paketes ist, starten und dann das Zertifikat entfernen?
Vielen Dank für ein Hilfe.

Gravatar Icon von abylonsoft #131

Antwort:

Hallo!
Leider dürfen und können wir zu Fremdprogrammen nur eingeschränkt Auskunft geben.

Zur Info können wir jedoch folgendes schreiben:
Um eine signierte Excel-Datei auf mehreren Rechnern nutzen zu können, muss das Zertifikat auch auf allen Rechnern installiert sein. Dazu kann mit der Software abylon SELFCERT ein selbstsigniertes Zertifikat erstellt werden. Die dabei erstellte PFX-Datei muss dann auf allen Rechnern installiert werden. Teilweise ist es sogar notwendig, das Zertifikat in der Zertifikatsdatenbank "My" und "Root" zu importieren. Zur Windows-eigenen Zertifikatsverwaltung gelangen Sie über "Systemsteuerung -> Internet Optionen -> Inhalte -> Zertifikate". Alternativ ist der abylon CERTMANAGER in unseren Produkten abylon READER, abylon BASIC oder abylon ENTERPRISE enthalten. Mit diesen Programmen können ebenfalls selbstsignierte Zertifikate erstellt werden.

Gravatar Icon von Tiger #125

Tiger - Eintrag vom: 10.09.2015 um 14:23 Uhr 
Software-Version: 14.00.06.1 - Betriebssystem: Windows 10 64 Bit

Frage: Keine MS-Office 2003-Kompatibilät bzw. Funktionalität?

Ich habe seit Windows 7 - und nun unter Windows 10 - das Problem, daß die mit Ihrer Software erstellten Zertifikate scheinbar nicht mehr für die Signierung von MS-Office VBA-Projekten geeignet sind. Jedenfalls erscheint das Zertifikat dort im VBA-Editor nicht mehr in der Auswahlliste für zur Auswahl stehende Zertifikate. Oder mache ich nur einen Denk- oder Handlingsfehler?
Zwar bietet MS Office selbst eine Zertifikatserstellung, die ist aber nur für das jeweilige Benutzerkonto gültig, unter dem es erstellt wurde - also nicht praktikabel. Bootet meine Frau den Rechner mit ihrem Benutzerkonto, meckert MS Office wegen des durch Microsoft Office erstellten Zertifikats und blockiert die Makros. Und das mit Ihrer Software erstellte Zertifikat wird wie beschrieben erst gar nicht erkannt.

Gravatar Icon von abylonsoft #125

Antwort:

Hallo,
vielen Dank für Ihre Anfrage. Zu Fremdprogrammen können wir nur eingeschränkt Auskunft geben. Daher möchten wir sie beispielsweise auf das Forum Office Lösung" verweisen.

Anmerken können wir in diesem Zusammenhang, dass die mit abylon SELFCERT erstellten Zertifikate in der Windows Zertifikatsdatenbank "Vertrauenswürdige Zertifikatsstellen" (oder ähnlich) eingetragen werden müssen. Eine Anleitung zur Zertifikatsinstallation finden Sie in unserem Tutorial zur Zertifikatsinstallation.

Gravatar Icon von Franz-Georg #117

Franz-Georg - Eintrag vom: 07.07.2015 um 17:50 Uhr 
Software-Version: Abylon Selfcert - Betriebssystem: Windows 8.1 64bit

Frage: Kann ich mit Selfcert auch ein SAN Zertifikat erstellen?

Scheinbar kann ich mit Selfcert nur "einnamige" Zertifikate erstellen - gehen auch mehrere Namen?

Gravatar Icon von abylonsoft #117

Antwort:

Hallo Franz-Georg,
vielen Dank für Ihre Anfrage. Zur Zeit unterstützt unsere Freeware abylon SELFCERT keine Subject Alternative Name Zertifikate (SAN).

Gravatar Icon von Peter M. #55

Peter M. - Eintrag vom: 29.06.2014 um 13:30 Uhr 
Software-Version: unbekannt - Betriebssystem: Win8.1

Frage: Fatal - Could not read/write from drive 'B:'!

was kann ich tun

Gravatar Icon von abylonsoft #55

Antwort:

Aus historischen Gründen sich die [i]Laufwerksbuchstaben A: und B:[/i] für [b]Diskettenlaufwerke [/b]reserviert. Daher lassen wir dort die Installation unserer Software [b]nicht [/b]zu.

Gravatar Icon von Jens #28

Jens - Eintrag vom: 05.04.2014 um 20:11 Uhr 
Software-Version: abylon SELFCERT - Betriebssystem: Windows7 prof.

Frage: Emailverschlüsselung mit abylon SELFCERT

Ist es möglich ein [b]Zertifikat für Outlook 2013[/b] zu erstellen um Emails zu verschlüsseln?
Danke

Gravatar Icon von abylonsoft #28

Antwort:

Hallo Jens,
mit der Software [b]abylon SELFCERT[/b] können sogenannte [b]selbstsignierte X.509 Zertifikate[/b] erstellt werden. Diese können auch für Fremdprodukte, wie [b]MS Outlook[/b] verwendet werden. Wichtig ist, dass das Zertifikat als vertrauswürdig eingestuft wird. Dazu muss das Zertifikat (zusätzlich) unter "[i]Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen[/i]" eingetragen, bzw. importiert werden.
Die folgenden Anleitung sollte auch unter Windows 7 gültig sein: Selbstsignierte Zertifikate importieren!

Supportanfrage stellen

Bitte nutzen Sie für allgemeine Kommentare unser Kommentar-Formular!

Bitte geben Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym (Alias) für die Anrede an!
Ihre Email-Adresse wird nur für Rückfragen und Benachrichtigung benötigt und wird nicht gespeichert!
Bitte geben Sie das von Ihnen eingesetzte Betriebssystem (inkl. Servicepack und 32- oder 64-Bit Plattform) oder "unbekannt" an!
Bitte geben Sie die Versionsnummer unserer Software oder "unbekannt" an? Die Versionsnummer wird im Über-Dialog unserer Software angezeigt.
Umreißen Sie Ihr Problem in einer kurzen Frage!

Je ausführlicher Sie Ihr Problem beschreiben, desto eher können wir helfen. Rückfragen können wir nur stellen, wenn Sie Ihre Email-Adresse korrekt angegeben haben.