Ausführliche Informationen zu abylon CRYPTMAIL

Warum sollte man mit abylon CRYPTMAIL Emails verschlüsseln:

Emails haben die Kommunikation in den letzten Jahren entscheidend verändert. Mittlerweile besitzt nahezu jeder mindestens eine Email-Adresse. Somit ist es naheliegend dass ein Grossteil der privaten und geschäftlichen Schreiben den Weg über das weltweite Datennetz finden. Doch hier liegt die Gefahr, die Email ist vergleichbar mit einer Postkarte und kann auf dem Weg zum Empfänger leicht abgefangen und ausspioniert werden.

Wie kann man mit abylon CRYPTMAIL Emails und Anlagen verschlüsseln:

Mit abylon CRYPTMAIL können verschlüsselte Emails einfach und problemlos erstellt und versendet werden. Nur der Besitzer des Privaten Schlüssels (HYBRID-System) oder des korrekten Passwortes (SYMM-System) können diese Emails öffnen und lesen, für jede andere Person bleibt der Inhalt verschlossen.

Das AddIn für Outlook (ab Outlook 2000 / nicht Outlook Express) ermöglicht mit einem Klick die Verschlüsselung, Entschlüsselung, Signatur oder Verifikation Ihrer Daten. Bei der Verschlüsselung wird sowohl das SYMM-System mit Eingabe von Passwörtern als auch das HYBRID-System (PKCS-Standard) unter Verwendung von X.509-Zertifikaten unterstützt. Für den geschäftlichen Einsatz werden sogenannte Secure Message Envelops (SME) angeboten, wobei in einem Schritt die Signatur mit Ihrem Zertifikat und die Verschlüsselung mit den öffentlichen Schlüsseln der Empfänger erfolgt.

Alternativ wird für alle übrigen Email-Clients mit MAPI-Anbindung eine zusätzliche Oberfläche zum Signieren und / oder Verschlüsseln von Emails angeboten.

Funktionsumfang der Email-Verschlüsselung:

  • Vollkommene Integration in MS Outlook
  • Symmetrische und asymmetrische Verschlüsselung (SYMM- und HYBRID-System)
  • Unterstützte Geheimnisse (Schlüssel) für die Verschlüsselung:
    • SYMM-System:
      • Passwort über die Tastatur
      • Speicher- und Prozessor-Chipkarten (empfohlen)
      • Externe Speichermedien (z. B. USB-Sticks)
      • CDs/DVDs
      • 4 Augen-System (4Eye-System)
    • HYBRID-System:
      • X.509 Softwarezertifikate
      • Zertifikate auf Chipkarten oder USB-Token
  • PasswordScrambler und Bild-Eingabe: Anti-Keyloggerfunktion durch zerhacken der Passworteingabe und die Verwenden von Bildobjekten für kryptische Passwortsequenzen.
  • Secure Message Envelops (SME): Verschlüsselung und Signatur in einem Schritt
  • Unterstützte Verschlüsselungs-Algorithmen: Blowfish mit einer Schlüssellänge von 448 Bit oder AES mit einer Schlüssellänge von 256 Bit
  • Verschlüsselte Speicherung: Die Ablage der verschlüsselten Nachrichten ist im Postfach möglich, sodass diese verschlüsselte gespeichert bleiben
  • Alternative Entschlüsselung: Die verschlüsselten Nachrichten werden als Anlage verschickt und können so einfach auf die Festplatte gespeichert werden. Dort ist die Entschlüsselung der Emailnachrichten beispielsweise mit dem kostenlosen Tool abylon READER möglich.
  • Zusätzliche Oberfläche: Schnittstelle für alle Email-Clients mit MAPI-Anbindung
  • 64-Bit Unterstützung: Windows 8 und Outlook ab 2010

HINWEIS: abylon CRYPTMAIL ist im Funktionsumfang der Software-Suite abylon ENTERPRISE enthalten

Systemvoraussetzungen zur Email-Verschlüsselung:

  • Prozessor: Pentium(oder vergleichbare)
  • Arbeitsspeicher: 256 MByte RAM
  • Freier Festplattenspeicher ca. 25 MByte
  • Optional Microsoft Outlook (ab Outlook 2000 / nicht Outlook Express)
  • Bildschirmauflösung: mind. 1024x600 Pixel
  • Optional Chipkartenleser oder USB-Token

Unterstützte Standards:

  • CAPI (Microsoft Crypt API),
  • PKCS#7 (Cryptographic Message Syntax Standard)
  • PKCS#11 (Cryptographic Token Interface Standard)
  • PKCS#12 (Personal Information Exchange Syntax)
  • RSA
  • PC/SC
  • RC4, Blowfish, AES, 3DES...
  • X.509 v3 Zertifikate
  • Microsoft Zertifikatsdatenbank

Technische Informationen zu abylon CRYPTMAIL (Email-Verschlüsselung):

  • Installations- und Deinstallationsroutine
  • Zertifikate (X.509 v3) können generiert werden
  • Treiber für Chipkartenleser oder USB-Token muss separat installiert werden